Wassoll es?

Es gibt ja viel Lebensberatungszeug, eigentlich will ich nicht auf dieser Schiene fahren. Eigentlich geht es mir um Gedanken bei verschiedenen Zuständen von Bildern, aber ich habe erst gedacht: denke doch mal darüber nach, was Beziehungen zu was auch immer schafft. Gestern hatte ich ja angeschnitten, dass mir schwer verständlich ist, wie man Familie und Kinder einfach so zur Seite schieben kann , um neue Sexhöhen zu erklimmen. Das ist schwarz-weiß Malerei, denn das Familienleben, so wie es in unserer Vorstellung lebt, funktioniert nicht, wenn  nicht der eine oder andere etwas lügt, oder seine Interessen hintanstellt, Aerger runterschluckt- na usw.

Liebe zu Musik oder zu Farben und Formen ist nicht so viel Anfeindungen ausgesetzt. Wenn man das Glück hat, Kunstsammler sein zu können, ja dann: immer wieder Freude und immer wieder Begegnung mit dem Erworbenem. Liebe zu Garten und Grünzeug hat manchmal auch leichte Tücken: so habe ich 1000 Quadratmeter Hanggarten mit Hecken, Sträuchern, Bäumen, Rasenstücken, Blumenrabatten- das mir das über den Kopf wächst, im wahrsten Sinne des Wortes, ist nicht verwunderlich, zumal meine reichlichen Allergien mich zeitweise nicht dort arbeiten lassen. Aber es ist 15 Jahre lang fast gut gegangen, da darf es jetzt ruhig etwas ausufern. Kein echtes Problem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s