Regen

Gestern vor einem Jahr ist meine Schwester gestorben, Volkstrauertag, Totensonntag und Regen. Aber es ist nicht kalt und außerdem ist noch mein Sohn ST. da und außerdem merke ich, dass ich toleranter geworden bin. Dann war auch so eine gereizte Stimmung zwischen mir und meinem Mann, ich habe mich gegängelt gefühlt, das ist jetzt auch besser. Eigentlich will ich mich auch nicht mehr so viel von Vorurteilen leiten lassen.

Ich denke, es ist wichtig und richtig, dass – eh man sich aufzählt,  was einem alles nicht in den Kram passt, man darüber nachdenkt, was gut ist. Ich habe festgestellt, dass auch Angenehmes gerade  so im Zeitfluss an mir vorbeirauscht, ohne mich richtig zu erfreuen. Darüber werde ich noch nachdenken und mir überlegen, wie ich das ändern kann. Z.B.wenn Weihnachten alle Kinder da sind, überfällt mich manchmal eine Nervosität, eine Angst, Falsches zu sagen oder zu machen, anstatt mich einfach nur zu freuen. Da muss ich noch dran arbeiten. So was geht schon, ich merke das an meinem Vorurteilverhalten- es wird besser.

Erst muss die Sache erkannt werden, dann an sich selbst beobachtet, dann hinterfragt, dann beim nächsten Mal: Stop- hier kommt was, was Du nicht brauchst.

Ich weiß, das hört sich einfacher an, als es ist, aber es geht dann in kleinen Schritten schon. Vielleicht wenn man auch nicht so sehr den Blick auf hehre weite Ziele richtet, sondern auf das Stück Zeit, das direkt vor einem liegt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Regen

  1. „.. sondern auf das Stück Zeit, das direkt vor einem liegt …“
    vermutlich genau der schlüssel, der ins glücksschloss passt!

    und, ach ja, ich danke dir herzlich für die flyer! sie sind gut gelandet! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s