Arbeit

Es ist ja vielleicht aufgefallen, dass bei meinem einfachen Tagesablauf wenig von Arbeit die Rede war. Nachdem ich jetzt etwa 10 Jahre pensioniert bin, ist meine Arbeit etwas Hausarbeit, manchmal Arbeit im Garten, dann halt künstlerische Arbeit- das Fotografieren kann schon mal was von Arbeit an sich haben und das Malen und Zeichnen im Atelier auch. Obwohl ich versuche, das so zu machen, dass es nicht nach Arbeit aussieht. Manche Künstler versuchen ihre Bilder aufzuwerten, indem sie sie so malen, dass jeder sagt: das war aber viel Arbeit. Wenn ich zum Beispiel lauter kleine Punkte male. Aber heute habe ich auch versucht, saubere Trennlinien zwischen 2 Farbflächen zu machen, das hat dann auch den Eindruck von: nicht leicht zu machen. Das eigentliche Problem ist aber: wie wirken die Farben nebeneinander? Verstehen sie sich, hat das Bild eine Sprache? Oft muss ich etwas warten, um zu erkennen, ob das Bild was hat. Habe ja schon lang und breit über messen gesprochen.

Dieses Bild hätte ich anfangs leichter Hand wieder in Frage gestellt, habe dann aber doch mir gesagt: Das hat was, auch wenn es nicht richtig zu den anderen passt, die mehr Kontraste haben. Also gut, ich kann mir die Arbeit doch eher aussuchen, als zu der Zeit, wo ich noch berufstätig war. Man wird zwar als älterer Mensch oft nicht so richtig ernst genommen, aber das stört mich weniger.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Arbeit

  1. dieses bild: ich sehe die brustpartie einer burgdame, wallende gewänder. dekollte. unter der linke arm.
    lach. ich finds mega schön.
    lg, d.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s