Zufriedenheit

Manchmal denke ich, wenn ich ins Bett gehe, wie war dein Tag? Kannst du mit dir und dem, was du so gemacht hast, zufrieden sein? Ich war einkaufen, habe etwas in den Komputer geschaut, einige Telefongespräche geführt, etwas in Spanischbücher geschaut, war im Trim, habe noch ein Buch zu Ende gelesen und ein 2. angefangen, etwas Fernsehen geschaut, mich noch um den Kamin von unsrer Heizung gekümmert, etwas Haushalt und essen und trinken, na ja vollständig wird das mit der Aufzählerei wohl nicht mehr. Irgendwie denke ich: so richtig kreativ warst du nicht. Aber wenn es im Atelier nur um Farbe verteilen geht, dann ist das auch nicht so schlimm. Kann ich nicht auch so zufrieden sein? Denn eine ruhige und freundliche Atmosphäre im Haus aufzubauen, Streit zu vermeiden, das ist doch auch schon was. Wenn man sich den Mangel an Furchtbarkeiten, die möglich sind, vorstellt, dann kann man doch echt zufrieden sein. Am 8. Mai macht vielleicht das Freibad wieder auf, vielleicht fahren oder fliegen wir noch nach Berlin. Ich sage mir auch oft, dass ich  in vergangenen Jahren reichlich mit Trubel und damit verbundener Arbeit zurecht gekommen bin, und es jetzt ruhig ruhiger angehen lassen kann mit über 70 Jahren, hoffend, dass Alsheimer und Demenz noch etwas auf sich warten lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s