Pfalz malte

Gestern war Eröffnung, Irgendlink war auch da, was mich gefreut hat. Ich habe keine Meckerei über die Hängung gehört.. Ich habe aber festgestellt, dass ich doch auch eine gewisse Boshaftigkeit an mir habe. Als ich nämlich merkte, dass andere auch dieses kleinste Bild gerne gekauft hätten, unter anderem jemand, der mit seiuem Hintenrumgerede schon länger auf die Nerven fällt, hat mir der Kauf mehr Spaß gemacht als zuvor. Ätsch! sagte ich innerlich mit Genuss.

Einige Bilder sind ja einfach so gekauft worden, weil sie Leuten gefallen haben und weil sie billig waren. Die meisten allerdings wieder mit so einer Art Freundschaftshintergrund, oder gar, dass die Künstler gar nicht richtig ihre Bilder hergeben wollten und gleich jemand beauftragt haben, diesselben für den niedrigen Preis zu kaufen. Sie standen dann als beliebte Künstler da, das war ihnen eine Spende für den Dom wert. Außerdem wollen sie nicht da rum stehen, was ich gut verstehen kann, und denken: „kauft jetzt jemand mein Bild oder nicht!“

In der Provinz ist es wirklich schwer, Kunstverkauf in Schwung zu bringen, fast unmöglich, wie man sieht. Irgendwie fehlen die Leute, die es für ihre Bildung und für ihren Ruf für wichtig halten, als Kunstkenner und Künstlerförderer angesehen zu werden. Aber über so was soll man sich nicht aufregen. Ich denke, es war schon mal interessant, wie eine solche Aktion angenommen wird.  Die Leute geben eher 100€ für ein Essen zu zweit als für ein Bild aus. Wenn es ihnen nur halb gefällt, können sie es ja in ihr Büro hängen. Vielleicht haben sie auch Angst, dass man über ihren Kunstgeschmack Witze machen könnte. Ich bin beim Witze machen mit dabei. Da wollte eine Juristin sich eine schön gefärbte und geschmückte phallusähnliche Skulptur kaufen. rot orange gelb- das Mittelteil umschlungen von Bändern- was mir schon ein Lächeln auf die Lippen gebracht hat. Aber sie hat noch nicht: vielleicht gedacht: womöglich passt es doch nicht auf meinen Schreibtisch.

Aber im November ist so was auf jeden Fall eine gute Sache, wenn es auch für das Oberlandesgericht nicht zu viel wäre, wenn sie zu Öffnungszeiten das Licht anmachen würden. Aber vielleicht machen sie es ja, wenn jemand ernsthaft sich die Sachen ansehen will,  ich bin ja nur so durchgerast und war schon bekannt. Nächstes Wochenende fahren war nach Wien. Ich drücke die Daumen, dass da nix dazwischen kommt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Pfalz malte

  1. Na, was soll da dazwischen kommen? Hoffe nix. Ich wünsche viel Spaß dort. Ich sitze am Donnerstag im Zug auf dem Weg in die Pyrenäen. Hoffe, ich schaffe es bis Weihnachten zurück zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s