Arbeit hoch2

Normaler Weise gebe ich die Reinigungssachen in der Stadt ab. Da ist eine Frau, die macht Annahme und Ausgabe, hat aber mit der Reinigung nichts zu tun, die Sachen werden mit dem Auto abgeholt. Doch da vor der Tür eine Riesenbaustelle ist, habe ich meine Hosen in der Reinigung in dem Großhandelsladen Globus abgegeben. Auf dem Hinweg merkte ich schon, dass die Dame dort alles allein machen musste. Ich dachte: na ja für 5 Minuten vielleicht, der Mitarbeiter ist vielleicht  auf dem Klo. Heute beim Abholen dasselbe Bild. Riesenberge voll Wäsche, Hemden , Abgeben, Abholen, alle Maschinen laufen auf Hochturen, Sortieren, Bügeln , Hin und Herrasen, sich noch von wartenden Kunden dumm anmachen lassen , in Folien machen, Nummer dran, Aufhängen- mir wird schwindelig vor den Augen, wenn ich nur dran denke- dazu der ganze Gestank.

So was gehört verboten, da kann man doch wirklich eine Aushilfe anstellen, anstatt eine gute Angestellte zu ruinieren.

Advertisements

2 Kommentare zu „Arbeit hoch2

  1. Um Sofasophia zu zitieren: „menschengerechte Haltung“. ich habe wieder mal eine zufällige Übereinstimmung gefunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s