Durch die Zeit

Ich tippe so auf dem Komputer herum und habe auch das Gefühl, mich in der Zeit zu bewegen. Jenes, was gestern vielleicht wichtig war, rutscht runter, wird vergessen, etwas fanziniert im Moment, zum Beispiel ein Lied über einen alten Keks, gefällt mir vielleicht morgen schon nicht mehr. Kramt man in alten Sachen, dann denkt man oft: kann ich das jetzt wegwerfen? Hat es keine Bedeutung mehr?

Hat man jemand lange nicht gesehen, der ist ganz ungewöhnliche Wege inzwischen gegangen, hat sich verändert, fragt man sich: was ist jetzt mit der zwischenmenschlichen Ausstrahlung? Passt es noch zwischen uns?

Es war ja dann auch das Familienfest: es war besser, als befürchtet- das Essen sogar viel besser (ist mir bestens bekommen)- aber, wenn man ganz ehrlich ist, muss man sagen, dass die Liebe unserer Mutter, die alle zusammen gehalten hat, durch nichts zu ersetzen ist. Ich mache mir kein schlechtes Gewissen, wenn ich mir erlaube bei einigen wenigen Leuten zu denken:  es ist mir jetzt eigentlich egal, was du von mir hältst. Mach du, was du für wichtig hälst und ich mache, was ich für wichtig halte. Ich erwarte nicht, dass du das interessant findest, was mich begeistern kann. Man unterhält sich, aber es wäre auch nicht schlimm, wenn man sich nicht unterhalten würde. Ich denke, man lässt nur eine mittlere Nähe zu, hat eine kleine Mauer um sich, was eigentlich schade ist. Aber wenn man nicht irgendwie etwas zusammen macht, was beide Partner in ähnlicher Weise interessiert, dann ist das normal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s