Kur

Meine Kur, diese Abschiede zu verkraften, war, dass ich 500 Meter in ziemlich kaltem Wasser geschwommen bin, da geht es mir dann gleich wieder besser. Dann gibt es heute Nachmittag noch eine Rückenmassage. Aber ich war schon etwas erschrocken, wie leer der Platz jetzt wirkt, wo Babs Werke gestanden haben. Das gibt dann mal ein Putzen und Aufräumen.

Was mir im Kopf rumgeht, und was mir eigentlich schon eher im Kopf hätte  rumgehen müssen, ob ich meine Bilder für die Ausstellung in Pirmasens hätte rahmen müssen. In den nächsten Tagen muss ich mich entscheiden. Jetzt kümmere ich mich mal um die Küche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s