Souvenir

Was bringt man aus einer so großen Stadt mit nach Hause? Da gibt es die vielen Fotos, die ich gemacht habe, die Erinerung an Gespräche, die mich meinen Kindern wieder etwas nahe gebracht haben, Bewunderung für neue Wohnungen und was im Moment am eindrucksvollsten ist, eine richtige Erkältung. Am schwersten hat es meine liebe Freundin S. getroffen, dann den N. und ich schnupfe bis jetzt noch am wenigsten. Aber der vorangehende dicke Kopf war auch etwas lästig. Da bin ich froh, dass wir die Reise in die Schweiz verschoben haben, denn mit Schnupfenbazillen wären wir ja wohl die unbeliebten Großeltern.

In meiner Wohnzimmerecke stapeln sich Sachen für D. Als pars pro toto werde ich mal die Socken fotografieren mit Größenvergleich auf der Zeitung. Die rechts sichtbare Tatze ist nur ein Hinweis auf die Zeitung und nicht auf die Füße von D.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s