Nachlesen

Gut, dass man doch vieles nachlesen kann im Internet. Eine Zeile geht einem so halb durch den Kopf- der Wagen bricht- wie war das? Wo kommt es her? Es heißt: Heinrich,  der Wagen bricht und es kommt aus dem Märchen „Froschkönig“, gerade der Schluss lohnt sich, noch mal zu lesen.

Manchmal muss ich einiges probieren, bis das Internet funktioniert, ein anderes Mal klappt es, wie geschmiert. Manchmal denkt man gar nicht darüber nach, wie man sich fühlt. Ein ander Mal will man wissen: wie fühle ich mich eigentlich? und findet nicht so recht eine schlüssige Antwort. In einem anderen Blog habe ich gelesen von Fallada, das werde ich auch gleich mal nachlesen- es gibt da schon rätselhafte Abschnitte oder Formulierungen in den Märchen. Es gibt auch in Büchern manches, was ich nicht durchschaue. Ich habe ja die neue roughbooks Reihe abonniert und schiebe inzwischen so viel interessantes Textmaterial vor mir her, obwohl ich als Pensionärin eigentlich Zeit haben müsste. Aber es gibt immer was zu tun: jetzt will ich mich erstmal beschweren, weil sie unsere Straße im Winter nicht mehr streuen wollen. Aber zuallererst will ich versuchen zu schlafen, denn es ist schon halb vier am Morgen. Ich habe unter anderem nachgedacht, wie ich das Bild weiter maclen könnte, das auf einem Foto unten vor einer Tür steht. Die Form in der Mitte gefällt mir jetzt gut, aber daneben die Farben sollten lebendiger gemalt sein. Das kommt auch von den vielen Pausen. So kurz wie so ein Blogartikel und so ohne Gewicht, das ist eine lockerere Sache, kann man zwischen Tür und Angel machen. Leicht wie Blätter auf dem Boden und so schnell vom Wind fort geweht.

Advertisements

2 Kommentare zu „Nachlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s