Allergie

Die ganzen vergangenen Tage ging es eigentlich ganz gut, ich konnte noch im Garten Löwenzahn, falsches Geum und Hahnenfuß ausstechen und so manche Efeuranke auf eine Haufen werfen. aber heute morgen war es voll krass- sofort eine starke Tablette und dann noch Qigong geübt und Feuer angemacht, denn es ist immer noch kalt. Das Unangenehme neben wundem Hals, Schnupfen und gereizten Nebenhöhlen, um nur einen Teil zu nennen, ist eine schwer zu beschreibende Ver#nderung des Kopfes- ich nenne das Pappkopf- die auch das Denken und Fühlen irgendwie verändert. Na ja, wird ja bald vorbei sein. Mein Mann, mit Athma reagierend, hustet manchmal, dass es einen Stein rühren könnte. Er denkt dabei aber auch noch an den Witz, wo einer zum Arzt geht, weil er so viel husten muss. Der Arzt macht das Fenster auf, zeigt auf den Friedhof und sagt: „die da unten wären froh, wenn sie  noch so schön husten könnten.“

Die Moral von der Geschicht: beschwer dich über Allergien nicht.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Allergie

  1. Dabei sind sie so unangenehm, manchmal muss man sich auch beschweren dürfen. Mein Mann hat sie auch, in leichter Form, diese Allergien, die mit dem Frühling einhergehen. Gute Besserung …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s