Atelier

Oft habe ich große Schwierigkeiten, wieder einen Anfang zu finden, wenn ich lange nicht im Atelier war. Gestern konnte ich malen und denke, das bild ist jetzt zu einem Ende gekommen. Wenn es auch nicht mehr heute so schön war wie gestern noch im nassen Zustand. Ich zeige mal, wie es sich verändert hat, verschiedene Fassungen habe ich schon gezeigt.

 

 

 

 

 

Ach na ja, das mit dem Anordnen könnte besser sein, aber man kann die Bilder großklicken. Für mich ist jetzt wichtig, dass ein lebhafter, halbkontrollierter Farbauftrag möglich war. Beim Zeichnen ist es auch oft so, dass ich zu zögerlich arbeite, zu viel reflektiere und verwerfe. Ich denke an das Gedicht in Sosos blog (siehe Blogroll), in dem geraten wird, einen Zustand zu erreichen, bei dem die Arbeit fließt und nicht ständig in Grenzen gewiesen wird.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Atelier

  1. du meinst den von mir zitierten dürrenmatt-text? http://sofasophia.wordpress.com/2012/06/24/gody-wer-immer-du-bist/
    ja. genau.
    mich sprechen die beiden untersten bilder an. also die vorstufe zum fertigen, sowie das fertige. form und farbgebung wirken auf mich sehr harmonisch. und da du ein paar meiner lieblingsfarben drauf hast, gefällt es mir einfach, weil ich die farben eben mag.
    ach, ich kann da nichts intellektuelles dazu sagen, es gefällr mir einfach. 🙂 wie gross ist es?

    liebgrüsse, soso

  2. 80×100 cm, wenn ich mich nicht täusche. Danke für Kommentar, vielleicht kann ich die schönen Einzelheiten noch etwas betonen- mir gefällt das Groß gegen Klein und die alten Narben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s