Gewohnheiten

Ich habe zwischen dem Eintritt des Telefonkabels und den verschiedenen Geräten einen regelrechten Kabelsalat gehabt. Manchmal ging das Internet nicht, meistens ging das Telefon nicht. Dann leuchtete an einem weißen Kästchen ein gelbgrünes Licht auf und ab. Wie oft mein Blick dorthin gegangenen ist, um das zu kontrollieren, kann ich nicht sagen. Meist habe ich dann alles aus und wieder an gemacht, damit das Lichtchen zur Ruhe kam.
Jetzt hat es mich so genervt, dass ich einen Fachmann gerufen habe: 3 Teile, nicht mehr eine Eisenrelief davorstehend, das alles verdecken sollte, 5 grüne Lichter leuchten gleichmäßig ruhig vor sich hin. Kontrollblick ist unnötig, aber aus Gewohnheit noch da.
Nachdem ich pensioniert war, habe ich die Schule, in der ich angestellt war, keines Blickes mehr gewürdigt. Dann haben sie mich noch mal gerufen, weil sich der Nachfolger beim Fußball die Knochen gebrochen hatte. Es war vergleichsweise eher langweilig, weil ich die Kinder nicht richtig kannte, und ich habe öfter mal zu Fenster raus geschaut.
Heute, wenn ich an der Schule vorbei fahre, geht mein Blick automatisch hoch zu diesen Fenstern.
Mir war auch aufgefallen, dass ich, wenn ich in der Schule zur Toilette ging, immer noch die 2. Tür von rechts nahm, wie in alten Zeiten.
Mir ist auch aufgefallen, dass Blickrichtungen bei einer halbwegs bekannten Fahrstrecke, sich ähneln, dass ich praktisch jedes Mal wieder das gleiche Straßenschild gelesen habe.
Als die Kinder noch klein waren, habe ich auch schon eine kurze Mittagsruhe gehalten, sie haben dann vor meinem Bett ruhig mit Legos gespielt und nix angestellt- nett gelle?
Später habe ich dann oft während der Mittagsruhe noch das Geräusch gehört. Es gibt bestimmt noch viele Beispiele dazu…:-)

Advertisements

Ein Kommentar zu „Gewohnheiten

  1. da wächst du gerade Erinnerungen, liebe Blinkyblanky … ich war so 14 rum, als ich zum ersten Mal auf meinem Weg durch die Kleinstadt meinen Blick hob und eine ganz neue Stadt entdecken durfte … ich war so fasziniert und habe somit meine Blicke gerne möglichst überall, was ja natürlich nu nich geht und dann ertappe auch ich mich, wie ich wieder das selbe Schild automatisch lese …

    hab einen feinen Abend
    herzlichst Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s