Staub

Heute bin ich an der Rennwiese vorbei gefahren und sah eine Staubwolke. Den Verursacher konnte ich nicht mehr sehen. Ich dachte mir: bald wird der Staub zur Erde gesunken sein.
Wirbeln wir alle nicht nur mit unserm Tun etwas Staub auf, der nach unserem Sterben noch eine kurze Zeit in der Luft hängt und dann nicht mehr zu sehen ist trotz unserer Mühe. Wie wichtig ist es, bemerkt zu werden?
Man sagt ja, im Internet würde nix gelöscht, was für mich kaum glaubhaft ist bei der Menge an Bildern, Worten, Filmen, Musik und was sonst nicht alles. Wer soll sich durch das gesammelte Material durchfressen- 10 Leben würden nicht langen?

Advertisements

7 Kommentare zu „Staub

  1. mir ist viel wichtiger Spuren im realen Leben zu hinterlassen, als im Internet, du sagst es so treffend, wer soll das denn alles erfassen – ich schaffe ja in den letzten Wochen noch nicht einmal alle Blogs, die mir ans Herz gewachsen sind … aber auch hier gilt, Spuren verwehen und so wichtig bin ich ja nu och nich …

    herzliche Grüße, liebe Blinky an dich
    Ulli

    1. Ich freue mich, dass Du dich wieder mal bei mir gemeldet hast. Das Gegenwartsnahe ist ja ein Vorteil im Netz, das Aufbewahren wie bei vielem eher ein Problem. Sich wichtig fühlen birgt ja auch Konfliktpotenz in sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s