Karibik

Die Leute erzählen mir von ihren Urlauben, mal in die Karibik, ins Allgäu, in die Türkei.
Ich war in der letzten Zeit eher mal die Kinder besuchen in Berlin oder in der Schweiz. Ich frage mich, ob mir dann was fehlt?
Meine Oma ist auch höchstens mal zu Verwandten nach Dresden gereist, während meine Mutter mit einem Busunternehmen nach Italien oder Kroatien gefahren ist, wir sind mit den Kanufahrern in Frankreich und Slowenien herum gekommen.
Eigentlich stört es mich nicht so richtig, wenig zu verreisen. Ich bin froh, wenn ich trotz Allergie in dem Garten arbeiten kann, auf kleinen Touren in die Gegend Fotos von Schafen oder Bäumen oder Landschaften machen kann, ansonsten alles habe, was ich so brauche usw.
Neben meinem Atelier ist das Schaufenster eines ehemaligen Schusters, er hat immer noch ein Paar Socken und 2 Gürtel drin, ich habe mich gefragt, ob er die dort noch verkauft. Einmal habe ich mir dort Socken gekauft, weil ich kalte Füße im Atelier hatte. Da waren dann aber schon die Motten drin. Ach du kriegst die Motten!
Hoffentlich sind meine Bilder nicht auch schon vermottet 🙂
Und was ist mir mir, bekomme ich ohne Karibik die Motten? Und wenn ja, wann?

11kl

18kl

19kl

Advertisements

2 Kommentare zu „Karibik

  1. die bilder gefallen mir. beim untersten assoziiere ich zum einen winterschlaf zum andern tod. oder vielleicht was wie raupe-dasein. dieser zustand vor dem schlüpfen. vielleicht weil es frühling ist.

    das mit dem reisen: ich finde es wichtig, dass wir etwas tun, weil wir es wollen, nicht weil es erwartet wird. nicht weil es alle machen. so wie die motten … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s