Philosophie

Ich habe es ja nicht so doll mit dem Philosophieren. Das Fach stand neben Pädagogik in der Mittagspause während meines Studiums und die Mitstudenten haben immer gewettet, nach welcher Seite mein Kopf plumpsen würde, wenn ich eingeschlafen war. (War auch nicht sehr aufmerksam auf den angebotenen Stoff)

Gunnar Ekelöf schreibt von einem Mann, dessen größte Errungenschaft eine Uhr war. Er lebte mit ihr zusammen. Am Schluß heißt es:

“ Er lebte, und sie maß die Zeit, ohne eigentlich aufdringlich zu sein- hinter dem Uhrglas und hinter dem Gesicht schienen sie beide etwas anderes zu sein, etwas ganz in sich selbst.

Wie er wirklich im Innern war, das weiß ich nicht.“

So eine Zitiererei verfälscht sicher etwas, was mich zum Nachdenken brachte, ist, dass das Gesicht auch wie eine Trennwand zwischen innen und außen sein kann. Leonarde hat ja gesagt, „das Auge ist das Fenster zur Seele“, aber ich denke, viele Menschen verbergen sich zeitlebens hinter einer Trennwand und lehnen eine enge Beziehung ab. Das Buch heißt ja auch „Der Weg eines Außenseiters“ Reclam 1983- Seite 60.

Advertisements

2 Kommentare zu „Philosophie

  1. wenn ich die vielen Augen hinter Sonnenbrillen sehe, dann denke ich auch immer an das Verbergenwollen von sich selbst … und selbst wenn die Augen die Fenster zur Seele sind, dann ist es doch ziemlich schwierig sie richtig zu lesen … wir können die Emotionen lesen, aber nicht die Gedanken dahinter und das ist gut so!

    liebe Grüße Ulli

    1. Ich denke, es ist Teil der Persönlichkeit, inwieweit man bereit ist, sich durchschauen zu lassen. Die eigene Black Box.
      Ich bin auch oft froh, wenn man meine Gedanken nicht lesen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s