Geduld

Jemand hat mal gesagt: die Kunst fängt da an, wo die Geduld aufhört.
Warum war ich mit dem Bild nicht richtig zufrieden- zeigte es doch einen Treffpunkt zweier ähnlicher Formen und einen Kontrast 2er Farbfamilien. Es hatte auch was von sich streiten. Aber die Oberfläche des Farbauftrags war mir so unangenehm, dasss mir der Geduldsfaden riss und ich erstmal Terpentin drüber schüttete.
rotgrün
Dann habe ich noch etwas rumgepinselt und fertig gesagt. Der Farbauftrag war immer noch fraglich, hat mich aber nicht mehr so sehr gestört. Außerdem mag ich oft Bilder, die Ergebnis einer gewissen Wut sind, wenn sie nicht zu fahrig sind. Ich dachte: Die Farbe hat Tiefe.
549

Advertisements

3 Kommentare zu „Geduld

  1. Das denke ich auch. früher habe ich mehr mit Kontrasten gearbeitet, heute sehe ich einen Trend zum einfarbigen Bild. Vielleicht seit ich auf der Seite von Rupprecht Geiger war.

  2. Liebe Soso, habe gerade Deinen Artikel gelesen- das ist mit dem Schreiben wie mit dem Malen- Du sagst etwas und wenn niemnd hört, dann fehlt was-die Öffentlichkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s