Daumen hoch-Daumen runter

Gestern war es mal wieder richtig hell im Atelier. Das Licht spielte mit den Farben und es gelang ihm, mir mit den Farben einen  angenehmen Eindruck zu vermitteln, mich mit einigen Bildern etwas  zu versöhnen.

024kl

639

Oft denke ich: was hast du nicht schon für furchtbare Bilder gemalt? Ich habe etwas auf meiner externen Festplatte gestöbert und eine ganze Reihe von Fotos schnell mal gelöscht. Ich hatte auch in der Kiste gewühlt, in der sich viele Fotos von Bildern befanden, bevor ich anfing zu wühlen.

Bei richtigen Künstlern ist einfach alles gut, was sie so machen.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Michelangelo immer wieder seine Zeichnungen verbrannt haben soll. Aber ich denke, das war aus Angst, dass Fremde sie ausspionieren oder als ihre eigenen ausgeben könnten, meist hatte er verschiedene Ateliersund die waren für andere zugänglich.

Ich mag seine Zeichnungen und würde nicht eine davon verbrennen.( Ich denke noch gern an die Ausstellung in der Albertina vor einigen Jahren.)

Aber ich habe auch schon gemerkt, dass, wenn man bei einigen Künstlern alles ausgestellt hat, was man nach ihrem Tod im Atelier gefunden hat, manchmal die  Qualität nicht gestimmt hat. Dann habe ich gedacht: sicher hätte der Künstler nicht gewollt, dass man die Arbeiten so ausstellt.

Als wir mal ein Atelier leer machen mussten, habe ich im 1. Stock die Bilder zum Fenster raus gehalten. Die anderen „Künstler“ saßen unten am Grillfeuer und haben den Daumen hoch oder runter gehalte. Bei runter flog das Bild in den Hof und wurde zugleich verbrannt. Das Feuer war dann so heiß, dass die Pflastersteine geplatzt sind.

Ist man allein mit seinen Machwerken, ist das gar nicht so einfach. Es hat was von Noten machen in der Schule.

5 Kommentare zu „Daumen hoch-Daumen runter

  1. Es ist dieser Grat zwischen Selbstwahrnehmung des eigenen Schaffens und der Fremdwahrnehmung, den ich manchmal ganz schön schwierig finde.
    Bei Bildern kann ich weniger sagen als bei Texten. Heute habe ich zwei Texte für Freundinnen lektoriert und korrigiert. Danach Herzklopfen: Wie kommt es wann, was ich (aus meiner subjektiven Sicht) verbesserungswürdig finde? Wird es verstanden? Daumen hoch, Daumen runter.
    Beides waren schon sehr gute Texte, die ich hoffe, mit meinen Gedanken noch ein bisschen besser machen zu dürfen.
    Du siehst: Nicht nur der/die (Kunst-)Schaffende setzt sich Kritik und Däumen aus, auch der/die Kritikübende.
    Was ich sagen will: Wir alle profitieren zwar ungemein davon, dass wir einander Rückmeldungen geben können und von andern bekommen, aber letztendlich wird unser Kunstschaffen nur echt und gut und authentisch sein, werden, bleiben, wenn wir uns nicht mit Haut und Haar der Meinung anderer ausliefern.

    1. Das ist klar, liebe Soso, aber man lernt auch, wenn man mal in einem anderen Licht an die Beurteilung dran geht. Meist bin ich kritischer als Freunde-innen. Aber klar, ich habe auch schon Verbesserungsvorschläge gemacht, die man unter Verschlimmerungsvorschläge verbuchen kann. Gut gemeint, aber nicht gut gemacht.

      1. Was ich meinte: Es ist wohl auch eine Art Lebenskunst, Kritik anderer „richtig“ gewichten zu lernen.
        Und die eigene auch. Ich bin auch in der Regel zwar strenger mit mir als andere, aber mir fehlt dabei oft die Objektivität. Wobei: Ob es die – insbesondere im Bereich Kunstschaffen – wirklich gibt, bezweifle ich sehr oft. 😉

  2. Nicht jedes Bild hält was es am Anfang verspricht- so what?! Wäre es nicht umgekehrt seltsam, wenn jedes Bild ein Kunstwerk wäre? Ich sortiere immer am Ende eines Jahres aus und bin überrascht wie wenige meiner Collagen und Montagen dann wirklich der Prüfung standhalten … meiner Prüfung-

    1. Ja so geht es mir auch, wenn ich etwas Abstand habe, auch wenn ich die Arbeit mal aufehängt habe, kann ich das mit den Daumen besser machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s