Unbehaglich

Ich fühle mich etwas unbehaglich. Hängt das mit der komischen Erkältung zusammen, die ich hatte? Hängt es mit dem Tod meiner Schwester zusammen?

Dieses Denken, wie schnell doch das Leben zu Ende sein kann, und ob ich die Zeit, die verbleibt, vielleicht ganz anders nutzen sollte.

„Sich
unbehaglich zu fühlen, kann der Beginn von etwas Neuem sein,
und vielleicht sollten wir es nicht zu eilig haben, alles sofort wieder
in Ordnung zu bringen.“ 310  Steve n Fr o s h: Fe e lin g s . ( Ü S M R ) Lon d on un d N ew Yor k 2 0 11. S e i te 36.

Das Zitat  habe ich im Vorab eines Buches gefunden, das diesen Monat gedruckt wird: Risiko und Idiotie von M. Rinck.

Mit richtig zitieren habe ich es leider ja auch nicht so.

Ich wollte einfach etwas zum Zitieren finden, das es mir leichter macht, mein Denken zu formulieren. Vor allem etwas finden, das mich glauben macht, dass die Unbehaglichkeit auch zu etwas Brauchbaren führen kann.

Ich habe schon dran gedacht, die Malerei aufzugeben, aber vielleicht reicht es ja auch, wenn ich die Farben wechsele. In der letzten Zeit hatte ich vorwiegend rote Bilder gemalt. Dann kann man auch Veränderung erreichen, wenn man das Format wechselt..

143

143q

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Unbehaglich

  1. Kann man eine Leidenschaft aufgeben?
    Unbehagen – ja, das kenne ich gut. Den Grund von Unbehagen finde, dünkt mich sehr herausfordernd, Manchmal helfen mir dabei schriftliche „Selbstgespräche“. Ein „Gespräch“ mit Herr oder Frau Unbehagen, sozusagen. 😉

  2. Hallo Blinkyblanky, das ist, finde ich, ein schoenes Bild in beiden Drehungen. Gefaellt mir.
    An der Aussage von dem Frosh finde ich noch lustig: wie er die Anstrengungen, die Unbehaglichkeit zu beseitigen, als Eile hinstellt. Das ist ja schon wieder Unbehaglich. Man hoert Sitcom-Lacher.

    1. Hochformat wird die obere Figur in die Luft gewirbelt, quer nach rechts gestupst. Könnte aber auch im Wasser sein, wie Schaum assoziiert. Bei FB hatte ich Werbung von Kajakschule Prijon mit einem Kurs auf der Soca- tempi passati- aber wenn es wieder ins kalte Freibad geht, die lange Allergiezeit vorbei ist, dann 🙂

  3. Mir gefallen die Bilder sehr gut! Ich musste gleich ans Schwimmen denken, am Morgen, nein, eher am Abend, Ende August, wenn die Farben etwas dunkler und voller geworden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s