Geräusch

Es ist ja wie bei Vielem im Bereich der Wahrnehmung: es gibt einen großen Haufen von Halbgehörtem. So wie ich mein Spam, ohne lang zu prüfen, lösche, so höre ich bei manchem Geräusch erst gar nicht hin. Manches höre ich, ohne es richtig verstehen zu können. Wenn sich Leute im Nebenraum unterhalten, verstehe ich selten etwas. Würde ich mich anstrengen, könnte ich vielleicht das eine oder andere Wort aufschnappen.

Es wird auch schon mal getuschelt, wenn etwas über andere getratscht wird, was vielleicht nur halb der Wahrheit entspricht. Die Medien tuscheln selten, auch wenn die Wahrheitsfindung noch nicht zu einem Abschluss gekommen ist.

In dem Stück Andorra von Max Frisch fühlt sich der zu Unrecht beschimpfte Jude dann schon wie ein Jude, obwohl er es nicht ist.

Aber noch mal zurück zu Geräusch…. ich höre vermutlich immer schlechter, was mir weniger ausmacht, als wenn ich immer schlechter sehen würde.

Auf das Thema bin ich gestern gekommen: wir waren in einem Lokal zum Essen, in dem zu dem Zeitpunkt keine Gäste mehr  waren. Bei der Ruhe hörte man gut das Blubbern der Luftzufuhr im Aquarium. Ich fand es witzig, dass es sich wie halbgehörte Gespräche anhörte. Ich hatte sogar vermutet, es könne noch ein Radio leise zu hören sein.

Eigentlich ist es ja egal, was auf dem großen Haufen von Halbgehörtem landet, solange man nicht falsche Schlüsse zieht und anderen schadet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s