Fett auf mager

Was soll das jetzt heißen? Ein Spruch, der mir aus meiner Studienzeit in Erinnerung blieb. Wenn man Farben verschiedenen Konsistenz verwendet, sollten die mit dem größten Fettanteil zuoberst sein.

Doch daran halte ich mich oft nicht, schütte manchmal wasserige Farbe auf öligen Untergrund. Das kann dann auch schon mal schön glänzen in der Abendsonne, wie man oben in der Detailaufnahme von schräg sieht. Wie immer groß klicken 🙂

20150711_165341_resized

328

452

Das Bild war schon mal da, es ist ein kleines Format, die Farben gefallen mir jetzt besser. Dafür, dass ich schon so lange nicht mehr im Atelier war, vielleicht gar nicht so schlecht.

3 Kommentare zu „Fett auf mager

  1. Ich hab im letzten Winter ein Experiment gemacht, zuerst mit weisser Ölkreide auf Papier gemalt und dann kamen die Aquarellfarben, ein toller Effekt!
    Also wir formen jetzt den Satz um: Wasser auf Fett 😉 – deine Beispiele, besonders die beiden oberen, gefallen mir richtig gut!
    herzliche Grüße
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s