Sommer

So viel Sommer, jetzt sogar zerteilt von Regen und Wind, aber immer noch so schön. Da macht es sogar Spaß, mal in den Garten zu gehen. Apropos Spaß: ich habe mich so über Raphael Holzdeppes Springtalent gefreut, finde auch seine Kommentare, die ich so lese,  sehr angenehm. Schließlich ging er in die Schule, in der ich gearbeitet habe, aber ich hatte ihn nie im Unterricht.

Manchmal frage ich mich, was aus all den Schülern so geworden ist, die ich mal vor mir sitzen hatte. So in der 8. oder 9. Klasse saß eine ziemlich faule aber aufgeweckte Schülerin, die ich mal fragte, was sie mal werden will. Die Antwort: „ich werde mal Leistungssportlerin“, hat mich erstaunt, aber ich habe keine spöttiche Bemerkung gemacht. Zum Glück, denn es war Nastija Ryzikh. Fällt mir jetzt ein, weil ihre Schwester immer noch gut Hochsprung macht und sie auch oft auf dem Siegertreppchen gestanden hat.

Meine Kinder standen ja als Kanufahrer oft dort. Ich erinnere mich an eine Siegerehrung, bei der eine Siegerin eine Packung Seife bekam. Ich hörte  hinter mir ne Stimme: „immer kriege die Mäde die Seife, als ob die Bube nicht dreckig wären.“

Zum Sommer  über Spaß bin ich zum Sport gekommen- da sieht man mal wieder, was sprunghafte Gedanken sind- jetzt fehlt nur noch, dass mir auch was zu Seife einfällt, oder ich über die Ungerechtigkeiten in der Welt nachdenke, da mach ich lieber schnell nen Schlusspunkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s