Was fällt dir ein?

atelier„Was fällt denn dir schon wieder ein, dies zu sagen, oder jenes zu tun?“ so ist mir Geschimpfe von Erwachsenen in Erinnerung aus der Zeit, als ich noch jung war. Es war ein Ausdruck voll Entgeisterung und Unverständnis. Ich kann mich aber nicht erinnern, ob es wirklich was Schlimmes war, das mir eingefallen war.

In manchen Kunstkursen stöhne ich im Stillen: „den Kindern fällt doch einfach nix ein, sie haben nur noch Handy im Kopf.“ Der Einfall wird herbeigesehnt.

Manchmal spiele ich nachts mit Farben rum, um zu sehen, was mir so einfällt. Der Hintergedanke ist auch ein wenig rauszubekommen, wer ich so bin. Aber, es ist auch so, dass nicht jeder Pinselstrich ein  Treffer ist, sondern dass ich froh sein kann, wenn etwas dabei ist, das wenigstens mir gefällt. Dann hängt die Schönheit bei Farben auch vom Licht ab.  Darüber und darüber, was mir zu dem Wort „Einfall“ alles so einfällt, könnte ich noch lang schreiben. Morgen werde ich noch ein Foto anfügen von einem Aquarell, eben entstanden, das mir gefällt. (18×26 cm )

Jetzt habe ich versehentlich oben ein Foto reingenommen, mit dem ich zeigen will, dass lebendige Umgebung, wie sie in meinem Atelier ist, für Einfälle besser geeignet ist, als eine kühle aufgeräumte Wohnung, in der nur der Fernseher was zu sagen hat.

 

bi

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s