Interessant

Das ist ja das Schöne an der Kunst, dass man immer wieder was lernen kann. Gewundert hatte es mich schon, als mir mein Sohn erzählte, dass Bernd Jansen unter anderem bekannt sei, dass er eine Leika in Tomatensuppe gekocht hat, aber eher gelernt habe ich erst, als ich mich im Netz etwas umgeschaut hatte. Dieses Rumdrehen von Funktionen von Gegenständen, das ja der Brunnen von Duchamp thematisiert, in Beziehung gesetzt zur Fotografie, das fand ich interessant. (Anmerkung: ich weiß nicht, ob man @fontaine@ üblicherweise mit Brunnen oder Quelle übersetzt). Diesen Film konnte ich leider nur auf FB posten, aber ich kann es ja nochmals versuchen. Also das geht vielleicht, aber es kann ja auch jeder Interessierte selbst mal googeln.  finnisage „camera cameleon“ Bernd Jansen at museum kunstpalast düsseldorf 2004

Wer sagt es denn, wenigstens einen Link. Aber es war nicht nur die Bekanntschaft mit diesem interessanten Künstler, die mir meine Kurzreise nach Paris noch lange in Erinnerung bleiben lässt. Jetzt bin ich auch stolz drauf, dass ER Stefan fotografiert hat, obwohl ich erst 1 Foto zu Gesicht bekommen habe.

Damit der Artikel nicht so langweilig wird, zeige ich einfach ein Foto von mir aus meinem Garten 🙂 Wie heißt es in der Filmserie „Mord mit Aussicht“ : ist auch wichtig, wenn jemand im Büro zurückbleiben muss, während die andern 2 Mörder jagen.

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Interessant

  1. Danke für den Link, aber ich habe sooo viel Bücher, die ich eigentlich mal lesen müsste, fürchte, auch da käme ich nicht über die ersten 10 Seiten- sorry und liebe Grüß in die Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s