Laune

Ich will ja im Blog nicht schlechte Laune breit treten, da bin ich dann manchmal einfach still. Es sollte so sein wie ein Spaziergang mit Ausblick auf etwas Schönes. Jetzt habe ich die Fotos vom letzten Spaziergang nicht gerade greifbar.

14kl

Da hab ich einfach ein längst übermaltes Bild rausgesucht, das mir heiter zu sein schien. Ich könnte es jetzt nicht malen, denn es ist schon so ähnlich, wie ich bei Emil gelesen habe: es klappt nicht immer mit der selbstverschriebenen Heiterkeit.

Es gibt ja Vieles, was nicht auf Komando klappt. Um nur eines zu nennen: man liegt im Bett und sagt sich: jetzt schlaf doch endlich mal ein! Bislang bin ich ja ohne den Griff zur Schlaftablette ausgekommen. Man wird sehen: jetzt kommt erst mal die warme Milch in den Bauch, eventuell die Schlafbanane dazu, dann ..

nicht der Holzhammer auf den Kopf, sondern vielleicht doch mal eine Tablette.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Laune

  1. Es hat dann doch noch ohne Schlaftablette geklappt, nochmals Georg Brassens aufgelegt und das letzte Lied nicht mehr gehört. Mit dem Bloggewand habe ich einfach was angeklickt, bin da nicht der Könner. Wenn ich in andere Blogs schauen will, geh ich auf Deine Seite und dann noch auf Ullis. Da finde ich mehr Adressen als ich lese.:-) Danke dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s